Navigation überspringen

Ein Gang ins Museum

Der Sharp MZ-800 ist ein sogenannter Heimcomputer aus dem Jahre 1984. Ausgestattet mit einem zur legendären Z80-CPU kompatiblen Prozessor stand seinem Besitzer ein Großteil der damaligen 8-Bit-Softwarewelt offen. Einer der glücklichen Besitzer war (und bin) ich. Dem Umstand, dass es sich dabei um meinen ersten Rechner handelte, ist die Einrichtung dieser Seiten größtenteils zu verdanken.

Hier soll der Rechner ein wenig näher vorgestellt werden. Was die technischen Grundlagen des Geräts angeht, werde ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Für tiefgründige Erforschungen der Hardware ist insbesondere Karl-Heinz Maus Website „sharpmz.org“ zuständig.

Über den MZ-800

Eine kleine Einführung in die Wunderwelt des Sharp MZ-800 – inklusive kurzen Abrissen über seine Technik, eine kurze Geschichte, persönliche Anekdoten und einer Linksammlung zur Vertiefung.

Über den MZ-800 »

MZ-800-Galerie

Regelmäßig müssen meine MZ-800-Exemplare das schreckliche Ritual der Entstaubung über sich ergehen lassen. Im Jahre 2006 nutzte ich die Gelegenheit, dabei einige Fotos zu schießen. Diverse Komponenten wurden dabei abgelichtet.

MZ-800-Galerie »

Floppykabel MZ-1C14

Zur Verbindung der Floppyinterfacekarte und der Floppystationen MZ-1F02 und MZ-1F19 dient das Kabel MZ-1C14. Dieses habe ich durchgemessen, um die Belegung der Pins zu erfassen und damit ggf. den Nachbau zu ermöglichen.

MZ-1C14 »

MZ-800-Spiele

Auf einem Heimcomputer durften natürlich auch die Spiele nicht fehlen. Aus historischen Gründen habe ich daher eine Handvoll ausgewählt und in Wort und Bild vorgestellt. Soweit möglich, habe ich auch Videos hinzugefügt, um einen Eindruck vom Spielgeschehen zu vermitteln.

MZ-800-Spiele »